Online-Stammtische

Weiterhin steht das Couleurstudententum unter dem Zeichen der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen. Der Umstand, dass momentan überhaupt keine Veranstaltungen in Präsenz stattfinden können, veranlasst uns, nach Alternativen zu suchen, um zumindest ein gewisses Maß an Verbindungsleben aufrecht erhalten zu können. So findet z.B. der wöchentliche Stammtisch nun wieder online statt.

Um den Stammtischen in dieser für alle recht ereignisarmen Zeit Inhalt und Struktur zu geben, gestalten Bundesbrüder diese inhaltlich, indem sie zu Beginn der Treffen kurze Referate halten (auch das scientia-Prinzip soll ja nicht zu kurz kommen!) oder unterhaltende Aktivitäten organisieren. In kurzer Form illustrieren wir an dieser Stelle diese Form des Verbindungslebens, die auch in Pandemiezeiten möglich ist.


Ist Religion bloß ein Krückstock?

Online-Stammtisch am 18. November 2020 Den Buß- und Bettag am 18. November haben wir genutzt, um uns bei unserem wöchentlichen digitalen Stammtisch unser Prinzip „Religio“ wieder einmal zum Thema zu machen. Bbr. Patrick Schüffelgen hielt dazu ein Impulsreferat zum Thema „Ist Religion bloß ein Krückstock?“. Sinn und Zweck seines Vortrags…

weiterlesen …

Online-Kneipenquiz – Quizextravaganza mit überraschendem Ergebnis

Online-Stammtisch am 11. November 2020 Auch oder vielleicht sogar gerade während der derzeitigen Umstände brauch das menschliche Gehirn einen Wetzstein, um nicht träge zu werden. Einem derartigen Prüfstein stellten sich die achtundzwanzig Kandidaten in Form der ersten Editionen des Gothen-Kneipenquizes: Online. Zu unserem zweiten Online-Stammtisch am 11.11. überraschten Gäste und Bundesbrüder…

weiterlesen …

Kurzreferat zu Gehirnläsionen

Online-Stammtisch am 4. November 2020 Beim ersten digitalen Stammtisch des Wintersemesters hielt Bbr. Johannes Hatzold am 04. November 2020 ein Impulsreferat mit dem Titel „Kauderwelsch und Schlangenlinien – wie uns Gehirnläsionen verändern können“. Bereits der Titel offenbart, wie groß die Bandbreite von möglichen Folgen einer Gehirnschädigung ist – maßgeblich durch…

weiterlesen …

Verbindungsleben trotz Pandemie

Weiterhin steht das Couleurstudententum unter dem Zeichen der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen. Der Umstand, dass momentan überhaupt keine Veranstaltungen in Präsenz stattfinden können, veranlasst uns, nach Alternativen zu suchen, um zumindest ein gewisses Maß an Verbindungsleben aufrecht erhalten zu können. So findet z.B. der wöchentliche Stammtisch nun wieder…

weiterlesen …