Unser Profil

Wir sind die Katholische Deutsche Studentenverbindung Gothia-Würzburg im CV und wurden 1895 gegründet. Wir sind eine nichtschlagende, katholische und farbentragende Verbindung. Seit 1905 sind wir Mitglied im CV.

Doch wodurch zeichnet sich die Gothia aus? Was unterscheidet sie von anderen Verbindungen? Unsere Gründungsväter waren einst Mitglieder der Würzburger-Verbindung Unitas-Hetania und versuchten als solche, den Unitas-Verband zu revolutionieren. Als sie mit diesem Versuch scheiterten kehrten sie der Unitas den Rücken und gründeten unsere liebe Gothia. Sie formten unsere liebe Gothia von Anfang an als eine moderne katholische Verbindung.

„Wieder einmal war es Gothia, die die Zeichen der Zeit erkannt hatte.”, so steht es mehrfach in unseren Chroniken geschrieben. Stets zeichnete die Gothia sich dadurch aus, mit Vernunft und Weitsicht die Herausforderungen der Zeit zu meistern. Daher war es auch nur konsequent, dass wir 1905 in den damals aufstrebenden und zukunftsträchtigen CV eintraten.

Als sich in Deutschland ein Rechtsruck bemerkbar machte, fasste die Gothia im Februar 1930 einen Unvereinbarkeitsbeschluss, der eine Mitgliedschaft bei einer rechtsradikalen Partei und unserer lieben Gothia ausschloss. Mit diesem Beschluss hatte Gothia eine Pionierrolle inne. Bezeichnend für den Geist der Gothia war es, dass der nationalsozialistische Ungeist in unserer Verbindung auch nach 1933 keinen Fuß fassen konnte. Nach mehreren Repressalien seitens des Nazi-Regimes löste sich Gothia 1935 freiwillig auf. 1938 wurde der noch bestehende Altherrenverband verboten und sein Vermögen beschlagnahmt.

Kaum war der zweite Weltkrieg vorbei, erkannte man die Chance und unsere liebe Gothia wurde, als eine der ersten Verbindungen, im Jahre 1947 wiederbegründet. Um die Gothia für die Zukunft zu sichern kaufte man 1954 das heutige Verbindungshaus. Nach Jahren mit reichlich neuen Mitgliedern erkannte die Gothia wiederum frühzeitig den sich anbahnenden Trend der Zimmervermietungen, um neue Mitglieder gewinnen zu können. So kaufte unsere liebe Gothia schon im Oktober 1987  die erste Eigentumswohnung in der Stadt.

2001 wurde die Freundschaft mit der KÖStV Austria-Wien mit einem Bändertausch besiegelt und 2015 wurde die Gothia erstmalig die präsidierende CV-Verbindung. So wurde erstmalig ein Gothe Vorortspräsident des CVs.

Gothe zu sein heißt, vorn mit dabei zu sein. Gothe sein heißt, sich den Herausforderungen von morgen schon heute zu stellen. Gothe sein heißt, Pionier zu sein. – Gothia, aus Tradition innovativ.

Steckbrief

Wir sind: K.D.St.V. Gothia-Würzburg
Verband: CV (Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen)
Status: Aktiv
Stammtisch: jeden Mittwoch
Merkmale: Katholisch, Farbentragend, Nichtschlagend
Farben: Farben schwarz – gold – grün (mit Gegenpercussion)
Fuxenfarben: Fuxenfarben schwarz – grün (mit goldener Percussion)
Wahlspruch: Cum fide virtus! (In Treue fest!)
Mitglieder: 388 – davon 56 Aktivitas (Stand: Oktober 2014)
Gründung: 19.06.1895
Eintritt in den CV: 1905
Wikipedia: K.D.St.V. Gothia-Würzburg

Kommentare sind geschlossen